Chuck, die Pflanze
 News
 Startseite
 News-Archiv
 Infos
 FAQ
 Technik-FAQ
 Lösungen
 Specials
 Screenshots
 Interviews
 Geschichte
 Credits
 Online
 Feedback
 Gästebuch
 Links
 Downloads
 Savegames
 MP3
 MIDI
 WinAmp-Skins
 Programme
 Sonstiges
 Reviews
 Maniac Mansion
 Zak McKracken
 Indiana Jones III
 Loom
 Monkey Island I
 Monkey Island II
 Indiana Jones IV
 DOTT (Maniac 2)
 Sam & Max
 Vollgas
 The Dig
 Monkey Island III
 Grim Fandango
 Monkey Island IV
 Partner Sites
 Skullbyte Online
 MI Inside
 AdventureCorner
 Loom Cathedral
 Adv. Unlimited
 Indiana Threepwood
 Besucherstand
  WEBCounter by GOWEB
Tentakelvilla - Die Fansite zu den Adventures von LucasArts und LucasFilm Games

Die Tentakelvilla - www.tentakelvilla.de

Logo

Indiana Jones™ and the Fate of Atlantis™

Geschrieben von Torben Klemp, Screenshots, Screenshot-Archiv und Charakter-Profile von Daniel Strüber


Fakten & Co.

Deutsches Cover
  • Orginaltitel: Indiana Jones and the Fate of Atlantis
  • Erschienen: 1992
  • Sprache: deutsch, auf englisch auch limitiert mit Sprachausgabe erschienen
  • Altersempfehlung: ab 12
  • Systemanforderungen:
    PC 286
    4 MB RAM
    256 VGA

    Empfohlen:
    PC 386

Unser Held Indiana Jones sucht mit Hilfe des Mediums Sophia Hapgood nach der sagenumwobenen versunkenen Stadt Atlantis. Allerdings ist er da nicht der einzige. Die Nazis wollen die atlantischen Perlen aus Orichalcum, einem unheimlich mächtigem Stoff, für die Weltherrschaft gebrauchen. Indy findet Orichalcum So muss Indy Atlantis nicht nur finden sondern auch vor den Deutschen schützen. Anfangs muss Indiana Jones für seine Reise den Verlorenen Dialog Platos finden, damit er die drei Tore zu Atlantis öffnen kann. Wenn man dann über viele schwierige, ohne Lösungsbuch kaum zu überwindende Hürden nach Atlantis gekommen ist, muss er feststellen, dass die Deutschen schneller waren. Nun muss der nach dem Hund seiner Familie benannte Amerikaner das Geheimnis der Perlen vor den Deutschen lüften. Leider hilft er dabei den Nazis den letzten Schritt zu gehen. Wie es dann ausgeht, seht Ihr, wenn Ihr dieses brillante Spiel ausprobiert! Kerner's unsaubere Tricks

Eindruck: Für das Alter des Spiels ist es super. Es wird zwar nur in 2D dargestellt, aber das gehört zu Adventures einfach dazu. Indiana Jones V ist in 3D, was bei vielen für große Enttäuschung gesorgt hat: Es macht dieses Spiel nicht mehr einzigartig und aus dem Adventure wird ein Action-Game wie z. B. Tomb Raider. Wegen der "einfachen" Grafik werdet Ihr in Indy 4 keine Grafikfehler finden. Durch die Animationen wirkt das Spiel trotzdem nicht sehr alt. Im Gegensatz zu Indy 3 hat sich grafisch trotzdem eine Menge geändert. Der Pixel-Indy sieht Harrison Ford noch ähnlicher. Trotzdem sind die freiwilligen Boxkämpfe (ab jetzt wahlweise maus- oder tastaturgesteuert) erhalten geblieben und es gibt viele andere spannende Action-Sequenzen dazu, die sich per Mausclick bewältigen lassen. Ein weiteres besonderes Bon Bon sind die drei verschiedenen Abenteuer-Wege (Rätsel, Team, Action), welche das Spiel noch interaktiver machen und den Wiederspielbarkeitswert verdreifachen. Einziger Wermutstropfen ist wohl, dass es den Film zum Spiel (noch?) nicht gibt.


Screenshots

Indy und Sofia im Tempel
Ein Tempel in Mexiko, nicht zu verwechseln mit dem Tempel des Todes.

Indy beabsichtigt, Sofia dem Messerwerfer entgegen zu drücken
Die Würde des Menschen ist unantastbar.

Indy bietet einem Nazi-Wächter sein U-Boot-Sandwich an
Was wäre ein Indy-Spiel ohne korrupte Nazis?

Indy überquert die Sahara im Heizluftballon
Eine Ballonfahrt! Nur fliegen ist schöner.

Indy maneuvriert das Nazi-U-Boot
Das kleine U-Boot lenkt sich doch von selbst.

Das X markiert den Punkt
In den Ruinen Kretas spielen wir Pythagoras.

Indy am Hafen von Thera
Indy erkundet ein Provinznest, das tief in der hellenistischen Hochkultur verwurzelt ist.

Die Orichalcum-Maschine
Oben kommen Kartoffeln rein, unten kommen Pommes Frites raus. Schnell und effizient.


Charaktere



Indiana Jones
Dr. Henry Jones Jr.
Ein weltbekammter Archäologe, der schon unzählige Abenteuer erlebt hat. (Man schaue sich bei Amazon nur mal nach den Romanen um!) Seine Markenzeichen sind die Peitsche, die Lederjacke und natürlich der Schlapphut.
Sophia Hapgood
Sophia Hapgood
Arbeitete vor längerer Zeit mit Indy an einer archäologischen Ausgrabung in Island. Inzwischen hat sie sich für den Berufszweig der Parapsychologie entschieden. Sie ist im Besitz ein magischen Halsbands, das sie sich bei der Expedition unter die Nägel gerissen hat.
Klaus Kerner
Klaus Kerner
Er ist ein Geheimagent des Dritten Reichs und fällt gleich zu Spielbeginn negativ auf, als er Indy beauftragt, in den Archiven des Barnett College nach einer kleinen goldenen Statue zu suchen, um sich das Fundstück dann mit Waffengewalt anzueignen.
Dr. Übermann
Dr. Übermann
Er ist Wissenschaftler und steht Klaus Kerner auf der Suche nach dem Orichalcum zur Seite, welches die Energiequelle der Zukunft darstellt.
Dr. Heimdall
Dr. Bjorn Heimdall
Er ist Archäologe und forscht in der verlassenenen Ausgrabungsstätte in Island nach atlantischen Artefakten.
Prof. Costa
Prof. Filipe Costa
Ebenfalls Archäologe, sein großes Talent besteht allerdings nicht im Buddeln. Sein Verhandlungsgeschick ist unumstritten und versagt allenfalls bei Damen. Er wohnt in einer gemütlichen Kleinstadt auf den Azoren.
Dr. Sternhart
Dr. Charles Sternhart
Hegt und pflegt einen verlassenen Tempel in den Regenwäldern Mexikos. Außerdem hat er vor Jahren Platos Verlorenen Dialog übersetzt, auch er ist nämlich auf der Suche nach dem Geheimnis von Atlantis.
Omar Al-Jabbar
Omar Al-Jabbar
Ein Händler in Algier, der Haupstadt Algeriens. Ihm ist die Lage eines Ausgrabungsortes der Nazis in der Wüste bekannt.
Alain Trottier
Alain Trottier
Ein weiterer Händler, allerdings auf der anderen Seite des Mittelmeers wohnthaft, in Montecarlo. Er ist informiert über den Sonnenstein, einen Schlüssel zur Verlorenen Stadt.