Chuck, die Pflanze
 News
 Startseite
 News-Archiv
 Infos
 FAQ
 Technik-FAQ
 Lösungen
 Specials
 Screenshots
 Interviews
 Geschichte
 Credits
 Online
 Feedback
 Gästebuch
 Links
 Downloads
 Savegames
 MP3
 MIDI
 WinAmp-Skins
 Programme
 Sonstiges
 Reviews
 Maniac Mansion
 Zak McKracken
 Indiana Jones III
 Loom
 Monkey Island I
 Monkey Island II
 Indiana Jones IV
 DOTT (Maniac 2)
 Sam & Max
 Vollgas
 The Dig
 Monkey Island III
 Grim Fandango
 Monkey Island IV
 Partner Sites
 Skullbyte Online
 MI Inside
 AdventureCorner
 Loom Cathedral
 Adv. Unlimited
 Indiana Threepwood
 Besucherstand
  WEBCounter by GOWEB
Tentakelvilla - Die Fansite zu den Adventures von LucasArts und LucasFilm Games

Die Tentakelvilla - www.tentakelvilla.de

Logo

Maniac Mansion™ - Day of the Tentacle™

Geschrieben von Daniel Strüber


Fakten & Co.

Deutsches Cover
  • Orginaltitel: Maniac Mansion - The Day of the Tentacle
  • Deutscher Titel: Maniac Mansion - Der Tag des Tentakels
  • Erschienen: 1993
  • Sprache: deutsch (mit Sprachausgabe)
  • Altersempfehlung: ab 12
  • Systemanforderungen
    PC 286
    4 MB RAM
    256 VGA

    Empfohlen:
    PC 386
    33 MHZ
    Soundkarte

Angelockt durch ein Telegramm startet Eierkopf Bernard mit seinen Mitbewohnern eine Befreiungsmaßnahme für die beiden Tentakel, die der psychopathische Dr. Fred in seinem Keller gefangen hält. Das Gelingen der Nacht-und-Nebel-Aktion soll fatale Folgen für die Zukunft des Planeten haben:

Purput Tentakel hat das Mutagen aus dem Fluss getrunken Die drei WG-Bewohner werden zu Hilfe gerufen
Purpur-Tentakel entpuppt sich als gefährlicher Mutant, der allen Warnungen zum Trotz das verseuchte Abwasser aus Dr. Freds Labor getrunken hat und nun mit Hilfe der Arme, die ihm danach gewachsen sind, die Weltherrschaft erringen möchte. Die beiden Tentakel waren also aus gutem Grund gefesselt!

Um das Missgeschick ungeschehen zu machen, müssen Bernard, Hoagie und Larverne mit Dr. Fred kooperieren. Er schickt er sie per Zeitmaschine Richtung Vergangenheit, um die Konterminierung des Abwassers rechtzeitig zu verhindern. Aufgrund der schwachen Materialbeschaffenheit seiner Erfindung (imitierter Diamant) schlägt die Zeitreise jedoch fehl und die drei Freunde werden unwillkürlich in der Geschichte verteilt.

Eine muntere Zeitreise

Der übergewichtige Metal-Schlagzeuger Hoagie findet sich zweihundert Jahre in der Vergangenheit bei den Gründervätern der USA wieder, die gerade an einem Entwurf für ihre Verfassung werkeln. Um die Zeitmaschine für seine Rückkehr in die Gegenwart instand zu setzen, muss er die Zutaten für eine Superbatterie finden. Medizinstudentin Laverne wurde derweil zweihundert Jahre in der Zukunft deponiert und ist dort in Gefangenschaft geraten. Das futuristische Haus der Edisons ist zugleich das Regierungsgebäude der Tentakelweltregierung. Bernard hat Glück gehabt: Er wurde in die Gegenwart zurückversetzt und muss nun jediglich zwei Millionen Dollar für den Kauf eines richtigen Diamanten auftreiben.

Mit der kunterbunten Comic-Grafik, dem mehrspurigen Gameplay, dem abgedrehten Humor, den schrägen, aber niemals unlogischen Rätseln und schließlich der 1993 erstmals angewandten Sprachausgabe weiß der Maniac-Mansion-Nachfolger in jeder Hinsicht zu überzeugen. Day of the Tentacle stellt gemeinsam mit Sam & Max den Höhepunkt der klassischen Phase des Grafikadventures dar. Zugegeben, man hört der Sprachausgabe an, dass sie noch in den Kinderschuhen steckt. Aus der Gegenperspektive wird hier der Grundstein für die Entwicklung zu dem gelegt, was bei modernen Grafikadventures nicht mehr wegzudenken wäre. Als besonderes Bonbon ist im Spiel der erste Teil von Maniac Mansion enthalten: Einfach mal Eds Computer benutzen.


Screenshots

Bernard steigt in die Uhr]
Drin! Das war ja einfach...

Laverne ist gefangen]
Laverne im Menschenzwinger

Hoagie, George Washington, Thomas Jefferson, Benjamin Franklin
Hoagie bei den Stammvätern der USA

Laverne udn die Gewinnerpuppe
Laverne bei einer Menschenshow.

Autoknacker
Ob uns dieser Herr beim Auftreiben der zwei Millionen Dollar für die Rettung des Planeten behilflich sein kann?

Hoagie beim Bildhauer
Links- oder Rechtshändigkeit sollte bei eineiigen Zwillingen eigentlich übereinstimmen.

Laverne in der Kommandozentrale
Die Kommandozentrale. Bringt mich zu eurem Gebieter!


Charaktere

Bernard Bernoulli
Bernard Bernoulli
Er ist bekannt aus dem Vorgängerspiel und entspricht vom Auftreten her dem eierköpfigen, weißen Vorgänger von Steve Urcle. Nach der Zeitreise mit seinen Mitbewohnern findet er sich in der Gegenwart wieder. Dort trifft er einige alte Bekannte aus der Familie Edison.
Hoagie
Hoagie
Dieser junge Mann ist der Schlagzeuger der Band Beißt die teuflische Bauchspeicheldrüse. Er wird von der Zeitmaschine ins Jahr 1793 geschleudert, wo er entscheidenden Einfluss auf die Gründerväter der Vereinigten Staaten ausübt.
Laverne
LaverneLaverne in der Zukunft
Laverne studiert Medizin, führt immer ein Skalpel mit sich und mag Hamster. Durch die Zeitreise wird sie ins Jahr 2193 verbannt, wo sie sich als Tentakel verkleiden muss, um ein Leben in Freiheit führen zu können.
Dr. Fred Edison
Dr. Fred Edison
Dr. Fred war der Bösewicht in Maniac Mansion 1, nun hat sich eins seiner selbstgezüchteten Tentakel selbstständig gemacht, um die Welt zu erorbern. Wenn er nicht rund um die Uhr mit Kaffee versorgt wird, fällt er in einen Tiefschlaf und wird zum Schlafwandler.
Grün-Tentakel
Grün Tentakel
Das grüne Tentakel ist ein nettes, offenes Wesen. Er ist der Frontmann der erfolgreichen Band GT and the Sushi Teigs. Im ersten Teil von Maniac Mansion spielte er bereits eine Nebenrolle.
Purpur-Tentakel
Purpur TentakelPurpur Tentakel in der Zukunft
Der Bruder des grünen Tentakels ist die Ausgeburt des Bösen. Nachdem er mit seinen Artgenossen die Welt erobert hat, ist er der langlebige Anführer aller Tentakel und versklavt die Menschheit.